Beschäftigung mit den eigenen Wurzeln

winterbildIch hoffe, Sie sind alle gut und wohlbehalten in das Jahr 2018 gerutscht. Wir stehen nun am Anfang, in dem es viele Gedenkfeiern zu unterschiedlichen Jahrestagen geben wird: 1848, 1918, 1938 oder 1968 sind solche Signalzeitpunkte, die einen genauen Blick auf die Geschichte mit sich bringen werden. Auch in Leoben gehen wir „back to the roots“ und werden uns mit einem neuen Leoben-Bildband und einer Ausstellung auf historische Spurensuche begeben.

Mit der Ausstellung „LE(O)BENSBILDER | LE(O)BENSSPUREN. Erlebe die Biografie (d)einer Stadt!“, stehen Menschen im Mittelpunkt, die die Entwicklung der Stadt stark beeinflusst haben. Ihre Geschichten, Arbeitsbedingungen und Lebensweisen werden vom 5. Mai bis zum 30. September im MuseumsCenter zu sehen sein. Diese Ausstellung soll auch zum Gedankenaustausch anregen und Impuls dafür sein, den Dialog zwischen den Generationen zu fordern.

Leoben hat sich im Laufe der Geschichte zu einem modernen Wohn- und Arbeitszentrum in der Obersteiermark entwickelt. Voraussetzung dafür ist planerisches Geschick und stabile finanzielle Grundlagen. Dies spiegelt sich auch im Budget 2018 wider, das mit 94 Millionen Euro veranschlagt ist. Projekte wie die Ballsporthalle, der Congressumbau, die Neuerrichtung der Müllerbrücke, die Brücke in die Prolebersiedlung und das Bildungszentrum Innenstadt sind darin budgetiert ebenso wie die Einzahlungen in den Sozialhilfeverband zur Wahrung der hohen Sozialleistungen. Weitere Kostenpunkte sind die Jugend-, Kultur- und Sportförderung.

Im Jahresrückblick von 2017 lasst sich auszugsweise ablesen, wie viel letztes Jahr umgesetzt und neu gestaltet wurde. Leoben verändert sich stetig, im Wohnbau kommen viele neue Wohnungen dazu, Straßen- und Brückensanierungen wurden vorgenommen und im Veranstaltungsbereich punktete die Stadt mit neuen Highlights wie dem Brau-Stadt-Fest weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Feste gilt es auch im Februar zu feiern. Der Fasching steht wieder vor der Tür und damit die närrische Zeit des Jahres. Ich hoffe, viele Leobenerinnen und Leobener nehmen beim großen Faschingsumzug am Hauptplatz teil und feiern kostümiert und mit viel Freude und Humor mit.