Eine Stadt in Bewegung

kiparlamentUnsere Jugend ist sehr aktiv, macht bei vielen Bewerben mit und ist dabei ausgesprochen erfolgreich. Redewettbewerbe, Sportwettbewerbe, Sicherheitsolympiaden – all dies fand im letzten Monat statt. Mit viel persönlichem Einsatz, teilweise auch großer Nervenanspannung, aber immer in der Hoffnung, gut abzuschneiden, gingen die Teilnehmer an den Start. Und die Hoffnungen haben sich vielfach erfüllt.

Es ist auch schön zu sehen, dass ein Jugendbewerb wie die Kindersicherheitsolympiade nun auch für Senioren angeboten wird und dort auf große Begeisterung stößt. Viele Auszeichnungen finden sich diesmal auch im Wirtschaftsbereich oder wurden für ein beeindruckendes Lebenswerk überreicht. Es erfüllt mich mit Freude, wenn die Bemühungen und Leistungen der Leobener Bürgerinnen und Bürger auch über die Stadtgrenze hinaus wahrgenommen und entsprechend honoriert werden.

Der Blick über die Grenzen ist immer bereichernd. Eine Reise in die Schweiz zum Thema regionaler Strukturentwicklung und eine Reise nach China in die Millionenmetropole Shanghai sind wichtige Schritte für zukünftige Kontakte und neue Zielsetzungen. Neue Ziele werden auch mit dem Bildungszentrum Pestalozzi umgesetzt werden. Mit der Eröffnung generalsanierter Spielplätze sind bereits Wünsche und Ideen erfüllt worden. Hier können die Kinder mitten in der Stadt und doch in freier Natur ihren Bewegungsdrang ausleben und Erwachsene sich an schattigen Plätzen zu einem Plauscherl treffen.

Im Sinne von inspirierender Kommunikation wünsche ich allen viel Spaß beim Benützen der neuen Begegnungsorte, beim Besuch von Veranstaltungen wie dem Fest der Nationen oder der Fanzone, die im Juni den Leobener Hauptplatz beherrschen wird.