Erfolge werden sichtbar

siegerprojekt-bildungszentrumWer im Sport tätig ist, kennt das Prinzip sehr gut: Jahrelang wird hart trainiert, Aufbauarbeit geleistet und auf ein konkretes Ziel hingearbeitet. Dann kommt der Moment des Wettbewerbs und man muss zum richtigen Zeitpunkt all seine Leistung bestmöglich abrufen. Danach ist alles rasch wieder vorbei, die Erfolge gefeiert, Niederlagen verarbeitet und das nächste Ziel rückt näher. Damit die großartigen Erfolge unserer Sportler nicht ganz so schnell vergessen werden, ehrt die Stadt Leoben alle zwei Jahre ihre Athleten mit einer großen Sportgala. Heuer wurden in der Donawitzer Sporthalle 200 Personen für ihr engagiertes Wirken im Sport und ihre national und international erbrachten Höchstleistungen ausgezeichnet. Ich gratuliere den Geehrten recht herzlich zu ihren Erfolgen und bedanke mich bei allen Verantwortlichen und den Sportlern, die es diesmal nicht auf die Bühne geschafft haben, für ihr sportliches Engagement. Sie alle machen Leoben zu einer Sportstadt.

Dass Projekte gut vorbereitet sein müssen, ist auch in der Politik ein wichtiges Prinzip. Viele Jahre wurde über Schulsanierungen immer wieder diskutiert. Jetzt ist Leoben in der glücklichen Lage, neben dem Bildungszentrum Pestalozzi in Leoben-Donawitz mitten in der Innenstadt ein zweites modernes Bildungszentrum zu bekommen. Die Architekten für die Sanierung der Stadtschule stehen fest und wurden auch von den Pädagoginnen und Direktoren der Schulen mit ausgewählt. Bei den Vorbereitungen für die Sanierung des Bildungszentrums Innenstadt hat sich gezeigt, dass unsere vorhandenen Sportstätten mehr als ausgelastet sind. Daher wird Leoben im Bereich des Bildungszentrums Innenstadt eine neue Sporthalle mit Mehrzwecknutzung gebaut. Die Machbarkeitsstudie dafür liegt bereits vor. Die Umsetzung ist zeitgleich mit der Schulsanierung vorgesehen.

Ein weiteres Projekt, das lange Zeit bereits von vielen Seiten gewünscht wurde, kann endlich realisiert werden. Ein Seniorentageszentrum für betagte Personen, die noch zu Hause wohnen können, aber zeitweise eine professionelle Betreuung brauchen und wollen. Hier sollen sie eine adäquate Tagesstruktur geboten bekommen, soziale Kontakte pflegen und einen würdigen Lebensabend genießen. Das Tageszentrum soll aber auch eine Entlastung für pflegende Angehörige sein. Das Seniorentageszentrum wird in Leoben-Donawitz entstehen und von der Volkshilfe betrieben werden. In einem Jahr wird es in Betrieb gehen.

In den nächsten Monaten und Jahren wird in Leoben von den Siedlungsgenossenschaften und privaten Bauträgern zudem eine Reihe neuer Wohnungen gebaut werden. Damit wird Leoben weiter wachsen und als Wohnstadt ein attraktives Angebot vorweisen. In diesem Sinne freuen wir uns auf die Projekte, die lange vorbereitet wurden und nun sichtbar werden.