Leistbare Wohnungen in Leoben

schluesselübergabeOstern ist vorbei und damit auch bereits ein Quartal dieses Jahres. Die Zeit bis jetzt war sehr ereignisreich, das bemerke ich auch bei den Sprechtagen ganz deutlich. Die Menschen nutzen die Möglichkeit und kommen gerne bei mir im Büro vorbei. Manche kommen regelmäßig, andere zum ersten Mal. Ich freue mich über jeden Besuch, denn auf diese Weise komme ich mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch, lerne ihre Wünsche und Anliegen kennenzulernen und kann im Rahmen des Möglichen helfen oder unterstützen. Die Menschen heute erwarten persönliche Ansprache und ein offenes Ohr, das wirkt sich positiv auf das Miteinander aus, was für die Gesellschaft einer Stadt ein wichtiger Faktor ist.

Für eine gute Nachbarschaft kann und muss jeder seinen Beitrag leisten und auch Spielregeln einhalten. Um diesen Prozess zu unterstützen, wurden die Wünsche und Visionen in Begegnungen mit Beteiligten aus verschiedensten Altersgruppen diskutiert und notiert. Im Mittelteil dieses Stadtmagazins sind die Anregungen nachzulesen, wie eine gute Nachbarschaft funktionieren kann. Auch Aktionen wie die Einbindung des Leobener Kinderparlaments in diesen Diskussionsprozess lässt schon bei den Jüngsten das Gefühl für ein gedeihliches Miteinander reifen. Jüngst haben die Kinder auch wieder ihren eigenen Kinderbürgermeister und eine Kinderbürgermeisterin gewählt.

Das abgelaufene Quartal war auch die Zeit der Leistungsberichte und Jahreshauptversammlungen. Die Feuerwehren, die Maschinengemeinschaften oder Banken – alle haben ihre Aktivitäten des vergangenen Jahres präsentiert. Dabei kann man sehen, dass Leoben eine pulsierende Stadt ist, in der sich Menschen für die Gemeinschaft einbringen. Respektvoller Umgang ist auch in Wohnanlagen gefragt. Kürzlich wurden in der Bergmannstraße Wohnungen an 26 Mieter übergeben, die nun zu einer guten Nachbarschaft zusammenwachsen werden. Ich bin froh, dass es in Leoben immer noch möglich ist, leistbaren Wohnraum zu schaffen. Je mehr Menschen sich für Leoben als Wohnort entscheiden, desto besser entwickelt sich die Stadt zum Zentrum der Obersteiermark.

Die Stadt Leoben bietet eine Reihe an Veranstaltungen, die die Leobener Bevölkerung unterhalten und zusammenführen sollen. Um hier den Überblick nicht zu verlieren, sind die Feste im neuen Folder „Leobener Kulturfestsommer 2017“ übersichtlich gelistet. Ein Treffpunkt dabei wird auch wieder die LE Music night sein. Für Jugendliche bricht in Leoben in den Sommermonaten wieder die Schreibzeit aus. Hier können eigene Gedanken professionell und kreativ zu Papier gebracht werden. Das sollte im Kalender bereits jetzt dick vorgemerkt werden. Ich wünsche den Leobenerinnen und Leobenern ein erfolgreiches zweites Quartal, ein gutes Miteinander und viel Freude bei den Angeboten, die diese Stadt zu bieten hat.