Selbstlose Einsatzbereitschaft

selbstlose einsatzbereitschaftDer Sommer hat heiß und  schön begonnen, doch mitten drin haben wieder Unwetter zugeschlagen und starke Verwüstungen, Überschwemmungen und Muren verursacht. Da heißt es, schnell zu reagieren und den Betroffenen zu helfen – ganz gleich zu welcher Uhrzeit. Genau das haben sie getan, die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß und des städtischen Wirtschaftshofes. Mitten in der Nacht sind sie ausgerückt und haben schnell und fachmännisch die Spuren der Unwetter beseitigt. Viele Mitarbeiter kamen zum Einsatz, obwohl sie eigentlich keinen Bereitschaftsdienst hatten. Sie haben nicht gezögert, als sie um Hilfe gebeten wurden. Für diese hohe Einsatzbereitschaft möchte ich mich noch einmal bei allen Beteiligten herzlichst bedanken. Wir sind sehr stolz auf solche Mitbürger, die für andere unter den unwirtlichsten Bedingungen ihre Zeit opfern und Hilfe bringen.

Glücklicherweise konnten aber auch viele Veranstaltungen bei bestem Wetter abgehalten werden. Einen sehr guten Anklang bei der Bevölkerung fand das erste Brau-Stadt-Fest, das viele Besucher anlockte. Bis weit nach Mitternacht wurde am Hauptplatz und in den Lokalitäten vor Ort gefeiert und das Zusatzangebot der Sonderfahrten zum Gösser Brauereimuseum wurde bestens angenommen. Mit diesem Fest, das nächstes Jahr wieder am „Tag des Bieres“ stattfinden wird, wollen wir Leoben als Heimat von Gösser deutlich hervorheben und unseren „Gerstensaft“ über die Stadtgrenzen noch bekannter machen.

Sehr stark nachgefragt war wieder die Ferienaktion von „Sommersport und Spaß“, welche die neun Wochen Ferien mit lustigen und attraktiven Angeboten abwechslungsreich zu gestalten hilft. Leobener Kinder ab sechs Jahren konnten heuer wieder gegen einen geringen Kostenbeitrag bei 58 verschiedenen Aktivitäten mitmachen – über 800 Anmeldungen beweisen das große Interesse. So konnten die Kinder neue Sportarten ausprobieren, die Natur aktiv erleben oder sich handwerklich und kreativ austoben.

Natürlich wartete auch die Kultur im Sommer wieder mit Highlights auf. Dazu zählt seit über zwanzig Jahren die Sommerphilharmonie Leoben mit der pannonischen Philharmonie unter der Leitung von Professor Alois J. Hochstrasser. An vier Kulturplätzen der Stadt kamen wunderbare Darbietungen hochrangiger Künstler zur Aufführung. Ein weiteres Highlight war das Konzert „Legends of Rock“, das internationale Größen aus der Popwelt nach Leoben brachte. Ein besonderer Publikumsmagnet war natürlich wieder das Open-Air-Konzert von Radio Grün Weiß.

Nun starten wir bald in die dritte Jahreszeit. Auch der Herbst wird wieder viele Neuerungen und interessante Veranstaltungen bringen. Der Gösser Kirtag wirft ja bereits seine Schatten voraus. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Herbst.